Essen auf Rädern

Essen auf Rädern
ist die Möglichkeit sich fertige Mahlzeiten ins Haus kommen zu lassen und sie dann mehr oder weiniger warm und mehr oder weniger schmackhaft zu sich nehmen zu können und dafür bisweilen einen horenden Preis zu zahlen.
Nach Testung aller gängigen Anbieter in unserer Region kann festgehalten werden, daß die Auswahl groß ist, aber der Appetit meist schlagartig weg ist.
Beispiel: 7 Menüs pro Tag zur Auswahl mit einem Preis von knapp 5 bis 8,50 €, wobei für alle 7 Menüs eine allgemeine Soße im Angebot ist, mit Ausnahme bei der Süßspeise. Das „Menü“ wird außentemperatur ähnlich angeliefert zwischen 10 und 12 Uhr 30 in einer Aluschale
wer einmal aus dem Blechnapf fraß.
Eine Variation der Beilagen und Mengen, als auch eine mögliche Modifikation bedingt durch Unverträglichkeiten oder gesundheitsbedingter Zusätze ist bei industriell produzierten Essen nicht möglich.
Seit nunmehr 2 Jahren arbeiten wir mit einer Küche in einer stationären Einrichtung zusammen, welche an 7 Tagen in der Woche 2 Menüs zur Auswahl stellt und uns diese in Pozellangefäßen für jeden Kunden abgefüllt und in einem dicht schließenden Isolierkoffer bereitstellt, welcher die Kerntemperatur für mindestens 3 Stunden garantiert.
Wir beliefern unsere Klienten selbst, somit ist ein Sicherheitsrisiko minimiert, und servieren das Essen auf dem persönlichen Geschirr. Verbunden ist diese Handlung natürlich mit einem kleinen Plausch, einer möglichen Medikamentengabe bzw. Kontrolle der Einnahme und der Wahrung unserer Fürsorge und Verantwortung.
Das Essen wird extra berechnet und zum Monatsende abgerechnet. Über den Preis hat sich auch das „Sozialamt“ gefreut, denn die kennen natürlich auch die Preise der anderen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

| Design von WebWerbeWelt.com |